Leiter AG Numerische Simulation und Implantattechnologie

PD Dr.-Ing. Daniel Klüß
Leiter AG Numerische Simulation und Implantattechnologie
wissenschaftlicher Mitarbeiter


+49 381 494-9343
+49 381 494-9308
daniel.kluess{bei}med.uni-rostock.de

Studium

  • Universität Rostock: Studium Maschinenbau mit Vertiefungsrichtung Biomedizinische Technik / Angewandte Festkörpermechanik
  • Auslandsaufenthalt University of California, San Diego, Major: Biomechanics / Applied Mechanics im Rahmen eines DAAD-Stipendiats

Promotion

  • Verleihung des akademischen Grades Dr.-Ing. durch die Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik, Universität Rostock, Note: Summa cum laude

Habilitation

  • Fakultätsübergreifende Habilitation im Fach „Experimentelle Orthopädie“ zum Thema:  Erweiterte Untersuchungen zur Sicherheit und Anwendung von Implantaten in der Endoprothetik. (Universitätsmedizin Rostock und Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock)

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Deutsche Gesellschaft für Biomechanik e.V. (DGfB)
  • Vereinigung für Grundlagenforschung in der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC), Kassenprüfer der Gesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) im VDE
  • European Society of Biomechanics (ESB)
  • Koordinator des “Cluster Numerische Simulation” im Netzwerk Muskuloskelettale Biomechanik der DGOU
  • AG Technische Implantatsicherheit der DGOU
  • Gründungs- und Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Implantat-Sicherheit e.V. (DeZIS)

Gutachtertätigkeit

  • Clinical Medicine & Research, HighWire Press, Stanford
  • Journal of Biomechanics, Elsevier, Amsterdam
  • Computer Methods and Programs in Biomedicine, Elsevier, Amsterdam
  • Yonsei Medical Journal, Yonsei University College of Medicine
  • Medical Engineering & Physics, Elsevier, Amsterdam
  • Journal of Orthopaedic Research, John Wiley & Sons, Hoboken, NJ
  • Computer Methods in Biomechanics and Biomedical Engineering, Taylor & Francis Group, Philadelphia
  • Orthopädische und Unfallchirurgische Praxis, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln
  • Materials and Design, Elsevier, Amsterdam
  • International Orthopaedics, Springer Verlag, Heidelberg

Auszeichnungen

  • Themistocles-Gluck-Preis 2014 (Dotierung 5.000,- Euro)
    Ebner C, Klüß D
    In vivo monitoring of implant osseointegration in a rabbit model using acoustic sound analysis
  • AFOR-Wissenschaftspreis 2013 (Dotierung 6.250,- Euro)
    Kluess D: Influence of the distal femoral resection angle on the principal stresses in ceramic total knee components
  • 2. Platz VentureCup-MV (Dotierung 100.000 Euro):
    D. Klüß, R. Bader, H. Ewald, W. Mittelmeier: Nicht-invasive, strahlungsfreie Sensorik zur Messung der knöchernen Verankerung von künstlichen Gelenken (Endosensor)
  • 2. Platz AUTOMED Preis 2009 für NachwuchswissenschaftlerInnen:
    T. Lindner, M. Haenle, D. Klüß, C. Kliewe, W. Mittelmeier, R. Bader: System zur optimierten intraoperativen Positionierung von künstlichen Hüftpfannen
  • Forschungspreis der Deutschen Ges. für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie 2006:
    C. Schultze, D. Klüß, H. Martin, W. Mittelmeier, K.-P. Schmitz, R. Bader. Finite-Elemente-Analyse einer zementierten, keramischen Femurkomponente unter Berücksichtigung der Einbausituation bei künstlichem Kniegelenkersatz
  • Posterpreis der Norddeutschen Orthopädenvereinigung 2006:
    Kluess D, Martin H, Mittelmeier W, Schmitz KP, Bader R. Nichtlineares, dreidimensionales Finite-Elemente-Modell zur Beurteilung zusätzlicher Fixationselemente an der acetabulären Komponente eines Hüftrevisionssystems